Wir halten Sie auf dem Laufenden

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten rund um das Steuerwesen.

Mandanteninformationen März / April 2020
2/2020
info_02_2020.pdf
PDF-Dokument [91.2 KB]
Mandanteniformationen Januar / Februar 2020
1/2020
info_01_2020.pdf
PDF-Dokument [87.2 KB]
Mandanteninformationen November / Dezember 2019
6/2019
info_06_2019.pdf
PDF-Dokument [86.7 KB]
Mandanteninformationen September / Oktober 2019
5/2019
info_05_2019.pdf
PDF-Dokument [90.2 KB]
Mandanteninformationen Juli / August 2019
4/2019
info_04_2019.pdf
PDF-Dokument [88.1 KB]
Mandanteninformationen Mai / Juni 2019
3/2019
info_03_2019.pdf
PDF-Dokument [104.1 KB]

DATEV eG : Nachrichten Steuern

COVID-19: Beihilferechtliche Maßnahmen in den EU-Mitgliedstaaten (Fri, 27 Mar 2020)
Die EU-Kommission, Generaldirektion Steuern, hat eine Website mit zahlreichen Informationen zur Krisenreaktion auf den Ausbruch des Coronavirus aufgebaut.
>> Mehr lesen

BFH zur Ermittlung abziehbarer Vorsteuer (Thu, 26 Mar 2020)
Der BFH nimmt Stellung zu Fragen zur sachgerechten Vorsteueraufteilung hinsichtlich gemischter Eingangsleistungen eines Kreditinstituts (Az. XI R 18/17).
>> Mehr lesen

BFH: Kurzzeitige Vermietung im Veräußerungsjahr begründet keine Steuerpflicht des Verkaufs der selbstgenutzten Wohnung (Thu, 26 Mar 2020)
Verkauft der Steuerpflichtige eine Immobilie, die er vor weniger als zehn Jahren entgeltlich erworben und seitdem zu eigenen Wohnzwecken genutzt hat, muss er den Veräußerungsgewinn auch dann nicht versteuern, wenn er die Wohnung im Jahr der Veräußerung kurzzeitig vermietet hatte. So entschied der BFH (Az. IX R 10/19).
>> Mehr lesen

BFH: Krankheitskosten aufgrund eines Wegeunfalls sind als Werbungskosten abziehbar (Thu, 26 Mar 2020)
Erleidet ein Steuerpflichtiger auf dem Weg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte einen Unfall, kann er die durch den Unfall verursachten Krankheitskosten als Werbungskosten abziehen. Solche Krankheitskosten werden nicht von der Abgeltungswirkung der Entfernungspauschale erfasst. So entschied der BFH (Az. VI R 8/18).
>> Mehr lesen

BFH zur Berücksichtigung von Verlusten aus sog. Vollrisikozertifikaten (Thu, 26 Mar 2020)
Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob nicht ausgeglichene Verluste aus der Veräußerung von Index-Zertifikaten im Streitjahr 2012 steuerlich berücksichtigungsfähig sind, weil es sich bei den Zertifikaten um Kapitalforderungen i. S. d. § 20 Abs. 1 Nr. 7 i. V. m. Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 Satz 1 Buchst. c Alt. 2 EStG a. F. (Finanzinnovationen) handelt (Az. VIII R 16/16).
>> Mehr lesen

Ihr Steuerberater in Hannover

Kontakt aufnehmen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

0511 812515

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.